#StandwithUkraine

15. März 2022

#StandwithUkraine

Wir sammeln Hilfsgüter und Geldspenden und unterstützen in der Beratung

Wir sind zutiefst erschüttert von dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine und dem unsäglichen Leid, das dieser nach sich zieht. Unser gesamtes Team verurteilt diesen Krieg und erklärt sich solidarisch mit den Menschen, die von diesem grausamen Akt betroffen sind. In den letzten Tagen haben wir Ideen gesammelt, wie wir unseren Beitrag zur Unterstützung der Kriegsopfer leisten können. Dabei haben hier uns für zwei Ansätze entscheiden: Zunächst die direkte humanitäre Unterstützung in Form von Hilfsgütern und Spenden, und sodann die Unterstützung durch unser rechtliches und technisches Know-how.

Sammlung von Hilfsgütern und Spenden

Wir sammeln in unserem Team sowie im Familien- und Bekanntenkreis dringend benötigte Hilfsgüter (wie z.B. Verbandsmaterial, Hygieneartikel und Schlafsäcke) für die Ukrainehilfe Breitscheid St. Laurentius Gemeinschaft e.V. Die nächste Lieferung von Hilfsgütern wird dem Verein von uns am 2. April übergeben. Der Verein unterstützt seit vielen Jahren aktiv die Menschen in der Ukraine und hat bereits über 57 erfolgreiche Hilfstransporte organisiert.

Zusätzlich sammeln wir in dem oben genannten Personenkreis Spendengelder, insbesondere für die Ukrainehilfe Breitscheid St. Laurentius Gemeinschaft e.V., um eine Unterstützung zur Finanzierung der Transporte der Hilfsgüter zu gewährleisten. Den so gesammelten Betrag verdoppeln wir am Ende durch die Kanzlei.

  • Update 10.03.: Unsere Sammelaktion ist gestartet. Die Kartons stehen in der Kanzlei in Köln bereit und sind schon mit den ersten Hilfsgütern gefüllt.
  • Update 05.04.: Am Samstag (02.04.) haben wir die gesammelten Hilfsgüter an die Ukrainehilfe Breitscheid St. Laurentius Gemeinschaft e.V. übergeben. Die gesammelten Hilfsgüter umfassten u.a.:
    • Drei Kisten voll mit medizinischen Hilfsgütern (Verbandsmaterial, Kanülen, Spritzen, 100 FFP2-Masken, 16 KFZ-Erste-Hilfe-Sets, 50 Rettungsdecken, Mittel zur Wunddesinfektion, Multivitaminpräparate, usw.)
    • Vier Kisten mit Hygieneartikeln (u.a. 20 Duschgels und Shampoos, ca. 400 Windeln, 20 Packungen Baby-Feuchttücher, 40 Zahnbürsten, usw.)
    • Zwei Kisten voll mit haltbaren Lebensmitteln (u.a. Babymilch und -brei, Quetschies, Konserven, Nudeln, Reis usw.)
    • Weitere Hilfsgüter wie z.B. warme Jacken und Kleidung für Erwachsene und Kinder, Fleecedecken, technisches Hilfsmaterial (Taschen- und Stirnlampen, Batterien und Powerbanks)
  • Update 27.04.: Insgesamt spendet die Kanzlei 500 Euro an die Ukrainehilfe Breitscheid St. Laurentius Gemeinschaft e.V. 

Spende von IT-Geräten

Wir haben uns dazu entschlossen, geflohene Menschen, die im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis aufgenommen wurden, mit Smartphones und anderer IT aus Kanzleibeständen zu versorgen. So möchten wir es den Menschen schnell und unkompliziert ermöglichen, mit ihren Lieben in Kontakt zu bleiben. Die Mitarbeiter der Kanzlei unterstützen direkt bei der Einrichtung der Geräte und erleichtern so das Ankommen in Deutschland.

  • Update 14.03.: Die Bereitstellung ist abgestimmt, so dass ab dem 18.03 die ersten Geräte (zunächst Smartphones mit Zubehör) ausgegeben werden.
  • Update 18.03.: Sieben Smartphones, die noch mit Updates versorgt werden (iOS, Android) nebst Zubehör wurden übergeben.

Rechtliches und technisches Know-how

Das Sammeln der Sach- und Geldspenden ist für uns ein erster Schritt, um unmittelbar das Leid der vom Krieg betroffenen Menschen zu lindern. Zusätzlich möchten wir uns im Rahmen der Flüchtlingshilfe mit unserer rechtlichen Expertise und insbesondere unserem Know-How aus dem Bereich Legal Tech einbringen. Wir haben einen Aufruf an Hilfsorganisationen, wie z.B. Refugee Law Clinics, gestartet, um pro bono gemeinsame Projekte aufzusetzen. Die Beratung ist in diesem Bereich stark geprägt durch gleiche Abläufe und Prozesse, so dass wir hier bei der Automatisierung der Beratung und der Standardisierung von Dokumenten unterstützen können, um die Organisationen in der täglichen Arbeit zu entlasten.

  • Update 10.03.: Unser erster Aufruf wurde von Kristof Kamm via Twitter abgesetzt.
  • Update 15.03.: Die ersten Kontakte für die Abstimmung der Projekte wurden hergestellt.

Möchten Sie unsere Hilfsaktionen unterstützen und verfolgen?

Wenn Sie sich an den Hilfsaktionen beteiligen möchten oder aufgrund Ihrer Produkte und/oder Dienstleistungen Ideen haben, wie man derartige Projekte unterstützen kann oder sie sich direkt einbringen möchten, können Sie sich gerne per E-Mail (ukrainehilfe@kremer-recht.de) bei uns melden, damit wir die Hilfeleistungen und die Organisation abstimmen können.

Informationen über den Verlauf der Sammlung und Projekte finden Sie in diesem Website-Beitrag, den wir regelmäßig aktualisieren werden.

Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu einer/einem der folgenden Ansprechpartner/innen auf:

Sie können uns auch gerne über ukrainehilfe@kremer-recht.de kontaktieren.

Alle Ansprechpartner/innen erreichen Sie unter 0221/27141874 und persönlich in der Brückenstraße 21, 50667 Köln (Innenstadt) oder in unserer Zweigstelle in der Kölner Straße 78, 41812 Erkelenz.

Allgemein, News , , , , , , , , , , , , ,