Dr. Judith Nink

Qualifikationen

Rechtsanwältin

Dozentin an der an der Europäischen Fachhochschule Rhein/Erft GmbH in Brühl

Beruflicher Werdegang

Justiziarin bei einem mittelständischen Kölner Software- Unternehmen und Of Counsel bei KREMER RECHTSANWÄLTE (vormals LOGIN Partners Rechtsanwälte). (seit Juni 2016)

Tätigkeit als Rechtsanwältin bei zwei internationalen Wirtschaftskanzleien in Köln (zwischen 2013 und 2016), einer mittelständischen Kanzlei mit Schwerpunkt auf IT-Recht (August 2010 bis Dezember 2010) sowie Justiziarin bei einer mittelständischen deutschen Bank (Oktober 2013 bis September 2015) jeweils mit Tätigkeitsschwerpunkt Datenschutz- und IT-Recht.

Zugelassene Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Datenschutz- und IT-Recht (seit 2010)

Referendariat am OLG Düsseldorf mit Stationen beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn, einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Köln und Berlin, Corcoran & Rowe in Washington DC. (Juni 2008 bis Juli 2010)

Promotion und wissenschaftliche Mitarbeiter bei Prof. Dr. Gerald Spindler, Georg-August-Universität in Göttingen (September 2006 bis Dezember 2007)

Studium an der Georg-August-Universität in Göttingen (bis August 2006) und der Universitat de València (September 2003 bis Januar 2004)

 

Veröffentlichungen

Bücher

„Serviceorientierte Architekturen mit Web Services, Göttingen 2010.

„Das neue Datenschutzrecht in der Praxis“, Baden-Baden 2016 (zusammen mit Laue und Kremer).

 

Kommentierungen und Buchbeiträge

„Kommentierung der §§ 4, 4a, 11, 28, 41 BDSG, §§ 11-15 TMG (jeweils zusammen mit Spindler) sowie §§ 28b, 42a, §§ 33-35 und §§ 43, 44 BDSG“, in: Spindler, Gerald/ Schuster, Fabian, Recht der elektronischen Medien, München 2015, 3. Auflage (Autorin seit der 1. Auflage).

„Datenweitergabe bei E-Discovery“, in: Taeger: Internet der Dinge, Edewecht 2015, S. 283-297.

„Datenschutz in Gesundheitsnetzwerken“, in Eberle/Kurscheid, Gesundheitsnetzwerke, Berlin, 2016

 

Aufsätze (Auswahl)

„Zu den Gegendarstellungsansprüchen Verstorbener“, in: AfP 2/2007, 97-98.

„Verträge via Internetauktionen“, in: DRiZ 7/2007, 193-197 (zusammen mit Spindler).

„Archivierung elektronischer Pressespiegel unter Berücksichtigung der Neuregelungen des Korb 2“, in: Info 7 3/2007, 146-149.

“No Copyright Infringement By Offer of Network PVR – Cartoon Networks LP v. CSC Holdings – Court of Appeals for the Second Circuit – Decision of 4 August 2008 – Summary & Comment”, in: CRi 5/2008, 150-152 (zusammen mit Graf Fringuelli).

“Auswirkungen der Rechtsprechung zum internetbasierten Videorekorder auf das Webhosting“, in: CR 12/2008, 791-797 (zusammen mit Graf Fringuelli).

„Zur Frage der Haftung des Suchmaschinenbetreibers für Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Snippets“, in: CR 2009, 188-189 (zusammen mit Dietrich).

„Rechtliche Handhabe gegen Piratensender“, in: Medienreport 2009, 14-16 (zusammen mit Graf Fringuelli).

„Personensuchmaschinen – Rechtliche Rahmenbedingungen“, in: CR 2009, 666-671 (zusammen mit Seidel).

„Beschäftigtendaten im Konzern – Wie die Mutter so die Tochter? – Arbeits- und datenschutzrechtliche Aspekte einer zentralen Personalverwaltung“, ZD 11/2012, 505 ff. (zusammen mit Müller).

„Die Bestimmbarkeit des Personenbezugs – Von der IP-Adresse zum Anwendungsbereich der Datenschutzgesetze“, MMR 9/2015, 563-567 (zusammen mit Pohle).

 

Urteilsanmerkungen

„Zur Personenbeziehbarkeit dynamisch vergebener IP-Adressen für den Homepage-Anbieter“, Anmerkung zu EuGH, Urteil v. 19.10.2016 (C-582/14), CR 2016, 794-795

„Zu den datenschutzrechtlichen Anforderungen an den Betrieb des Web-Analysetoos PIWIK“, Anmerkung zu LG Frankfurt a.M., Urt. v. 18.02.2014 (3-10 O 86/12; CR 2014, 266), CR 2014, 269-271 (zusammen mit Laue)

„BGH: (Keine) Beauftragtenhaftung bei Affiliate-Werbung?“, CR 2009, R125

„Keine Haftung für Snippet in Suchmaschinenergebnis“, Anmerkung zu OLG Stuttgart, CR 2009, 187-189 (zusammen mit Dietrich)

 

Rezensionen, Interviews, Beiträge in anderen Blogs und Ähnliches:

„Von Selbstverpflichtungen und Beautywundern“,  CR online Blog, 7.12.2016

 

Vorträge und Vorlesungen (Auswahl)

„Web Services im E-Commerce“ bei den studentischen Informatikertagen (sIT), Göttingen 5. Mai 2007.

„Archivierung elektronischer Pressespiegel unter Berücksichtigung der Neuregelungen des Korb 2“ bei der Frühjahrstagung „Qualitätssicherung Archiv“ der Fachgruppe 7 (fg7) in Stuttgart, 16. Mai 2007

„Die Zulässigkeit elektronischer Archive unter Berücksichtigung der elektronischen Pressespiegel“ bei der ersten Göttinger Urheberrechtstagung, 31. Oktober 2007

„IP-Rechtliche Stolpersteine bei der Gründung“ beim Start-Up Camp in Berlin, 19. März 2011

„Data Leakage Prevention“ bei Bechtle in Hannover, 23. Juni 2011

„Datenschutz, IT und IP: Rechtliche Stolpersteine bei der Gründung“ bei der IdeaLab an der WHU in Vallendar, 14. Oktober 2011

„Rechtliche Aspekte des Cloud Computing“ bei Microsoft BizSpark in Köln, 13. Dezember 2011

„Ausbildung zum internen Datenschutzbeauftragten“, in Kooperation mit der BITKOM April 2012 in Köln und Oktober 2012 in Berlin

„Personaldatentransfer im Konzern“ bei der „Bitkom@Night – Wie fit sind deutsche Personaler in Sachen Datenschutz?“ in Köln, 12. Juni 2012 zusammen mit Dr. Freckmann

„Wolke, Likes und Cookies –
ein Überblick zum Online-Datenschutz“ bei der Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V. in Düsseldorf, Januar 2013 und April 2013

„Datenweitergabe bei E-Discovery“, Vortrag bei der Herbstakademie 2015 in Göttingen.

Regelmäßige Vorlesungen zu den Themen „Social Media und Recht“ sowie „Online-Marketing und Recht“ an der Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.