Heiko Schöning, LL.M.

Qualifikationen

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht

Beruflicher Werdegang

Projektbezogene Tätigkeit bei KREMER RECHTSANWÄLTE (vormals Login Partners Rechtsanwälte) (Of Counsel) als Spezialist für Datenschutzrecht und IT-Projektverträge sowie wirtschaftsrechtliche Fragestellungen (seit 2017)
Selbstständiger Rechtsanwalt und Gründungspartner von SDS Rechtsanwälte Sander Schöning PartG mbB, Duisburg (seit 2015)
Verleihung der Bezeichnung Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht) (2016)
angestellter Rechtsanwalt bei WOLFF GÖBEL WAGNER Rechtsanwälte in Hagen (2013 bis 2015)
angestellter Rechtsanwalt bei GRÜTER Rechtsanwälte & Notare, Duisburg (2011 bis 2013)

Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium „Informationsrecht“ (LL.M.), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (2011 bis 2013)
Masterarbeit: „Veröffentlichungen auf www.insolvenzbekanntmachungen.de und von Dritten zu beachtende Löschfristen bzgl. dort entnommener Daten insb. im Lichte des § 29 BDSG“ (betreut von RA Sascha Kremer)

Referendariat in Duisburg mit Stationen u.a. bei der Bundesnetzagentur, Bonn und GRÜTER Rechtsanwälte & Notare, Duisburg (2009 bis 2011)
Erstes juristisches Staatsexamen (2008)
Studium „Rechtswissenschaften“, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Schwerpunkt: „Unternehmensrecht“ (bis 2007)

Veröffentlichungen

Kommentare und Buchbeiträge

„Anonymität im Internet vs. Kennzeichnungspflichten“ in: Taeger (Hrsg.), Tagungsband Herbstakademie 2014, BIG DATA & Co, S.555 – 570, Sep 2014, ISBN 978-3-939704-006-0 (gemeinsam mit Stefan Sander)

Urteilsanmerkungen

„Kein Bankgeheimnis bei markenrechtlichem Auskunftsanspruch“, Anmerkungen zu EuGH, Urt. v. 16.07.2015 – C 580/13, ITRB 2015, 275 – 276 (gemeinsam mit Stefan Sander)